Aktivitäten

05.11.2019 Exkursion – Darstellendes Spiel – Jahrgangsstufe 13

Exkursionsbericht einer Schülerin

 

kopf

 

Am Freitag, den 13.09.2019, war ich mit dem Grundkurs Darstellendes Spiel in der „Komischen Oper“ zu Berlin. Im Zentrum der Exkursion stand die Führung durch das Gebäude sowie Einblicke hinter die Kulissen der Theaterwelt. Uns wurde zu Beginn der Führung der Empfangsbereich der Gäste gezeigt. Dort steht ihnen frei, sich an der Bar Getränke und kleine Speisen zum Verzehr zu kaufen. Kurz vor Beginn der Vorstellung dürfen die Gäste ihren Platz einnehmen, welcher sich entweder in der Loge oder im Parkett befindet. Von dort aus haben sie einen guten Blick auf die Bühne. Die Plätze, bei denen das nicht der Fall ist, werden gar nicht oder lediglich als Hörplätze verkauft. An jedem Sitz befindet sich zudem ein Monitor mit Untertiteln, welche in vielen Sprachen verfügbar sind. Zuletzt wurde uns Einblick in die Räume mit Requisiten gewährt. Dort werden Teile von Bühnenbildern und Gegenständen, die relevant für das Spiel sind, aufbewahrt. Neu für mich war, wie alt das Gebäude ist. Zudem fand ich es sehr bemerkenswert, dass der Kronleuchter im Aufführungssaal noch im Original erhalten ist. Auch wie groß die Bühne ist und was für ein koordinierter Aufwand hinter einer Aufführung steckt, war mir so nicht bewusst. Die Exkursion hat mich schließlich nicht zu weiteren Theaterbesuchen ermuntert, so fand ich sie trotzdem gut. Mein Interesse an Opern und Operetten ist nicht sonderlich groß, wodurch ich mir diese auch nicht wirklich ansehen würde. Insgesamt war die Exkursion jedoch ein Erfolg, da man viel Neues gelernt hat und Einblicke wie diese auch nicht alltäglich sind. Auch war die Frau, die die Führung geleitet hat, sympathisch und locker drauf, was auch zum Gelingen der Exkursion beigetragen hat. Zuallerletzt hat die zentrale Lage des Theaters zu einem weiteren Verweilen in der Gegend eingeladen.

 

k

k

ältere Nachrichten einsehen